Bachputzaktion

Am Samstag den 11.03. 2017 um 9 Uhr fand die jährliche Bachputzaktion des Angelvereins Zuzenhausen statt.
Auch der NABU war vor Ort und unterstützte die Gruppe von ca. 16 Leuten. Die Putzaktion verlief

der Elsenz und der Schwarzbach entlang. In kleineren Gruppen wurden die Ufer von angesammelten Unrat befreit.

Im Anschluss wurden alle zu einem gemütlichen Grillen eingeladen.


Müllsammlung war ein toller Erfolg

Zu unserer Müllsammlung am Samstag, 14.März 2016 versammelten sich rund 25 Naturschützer beim Industriepark, außerdem sammelten 8 RealschülerInnen mit ihrer Lehrerin von der Erlebnismühle Kolb aus. Gesammelt wurde in mehrerenTrupps von Sinsheim bis Zuzenhausen  an der Elsenz entlang, von Hoffenheim bis Zuzenhausen auch vom Kanu aus. Außerdem wurde von der Eisenbahnunterführung in Richtung Flüchtlingswohnheim bis zum NSG Bockscheuer gesammelt, hier halfen auch spontan Asylbewerber mit. Rund ums Wohnheim besteht noch Sammelbedarf, so dass eine weitere Sammlung in Zusammenarbeit mit den Bewohnern angedacht wurde. Das Resultat der Sammlung war ein gut mit Müll gefüllter LKW und eine saubere Landschaft. Es hat großen Spaß gemacht, Vielen Dank allen Beteiligten!

Müllsammlung im Flüchtlingswohnheim

Einen ganzen Müllcontainer befüllten die Helfer vom NABU Sinsheim am Freitag, 20.3.15 zusammen mit einigen Flüchtlingen, überwiegend vom afrikanischen Kontinent. Gesammelt wurde auf dem Gelände und rund ums Asylantenwohnheim, wo sich vor allem in den umgebenden Bächen Unmengen von Unrat angesammelt hatte. Die Menge der aufgefundenen Altreifen zeugte davon, dass der Abfall keineswegs nur den Bewohnern des Heims zugerechnet werden kann, ganz Sinsheim scheint unerwünschten Müll dort zu entsorgen. Sogar Eimer mit Altöl wurden aus dem Bach gezogen, und so stand der Anblick der Natur dort zunächst im krassen Gegensatz zu den vielfältigen Vogelstimmen in der Umgebung. Die helfenden Asylbewerber, darunter auch einige Kinder, gingen mit großem Elan an die Arbeit, so dass man bald die Schönheit des Bachbettes wiedererkennen konnte. Dieser Müllsammeleinsatz wird dort sicher nicht der letzte gewesen sein, zumal an unzugänglicheren Stellen noch einiges liegenbleiben musste.