NABU/Sebastian Hennigs
NABU/Sebastian Hennigs

 

Sichtungen melden!

Wir freuen uns über Beobachtungen und SIchtungen von aussergewöhnlichen oder seltenen (selten gewordenen)  Pflanzen oder Tieren in Sinsheim und Umgebung!
Wenn Sie uns also Ihre Sichtung mit Foto übermitteln, werden wir dieses hier auf unserer Sichtungsseite veröffentlichen. Bitte auch Fundort, Datum und evtl.  Ihren Namen nicht vergessen.

Die Bienenragwurz

 

hat Frau Ziehmann auf Sinsheimer Wiesen entedeckt. Eine kleine Seltenheit und echte Schönheit!

Im Mai 2024

 


Gigantisches Hornissen-Nest

Hornissen haben im Garten von Familie Lenz in Neidenstein zu deren - und auch unserer -  großen Freude ein leeres Vogelhäusschen in Besitz genommen. Dieses wuchs täglich auf eine gigantische Größe heran.
Dieses ist entstanden im Sommer 2023.


Großer Wurf voll kleiner Igel

Viel zu tun hat diese Igel-Mama mit ihrem beeindruckenden Wurf von 6 Igelchen. Üblich sind eher bis zu 5 pro Wurf. Die Mutter ist eine große kräftige Igel-Dame, gute Voraussetzung um die Kleinen durchzubringen.

Entdeckt und hilfreich mit zusätzlichen Futtergaben hat diese putzige Familie Katja Kirbus in ihrem Naturgarten in Sinsheim-Reihen, Im Oktober 2023.


Schwarzer Weber-Bock

Dieser recht stattliche Käfer war hierzulande früher recht häufig anzutreffen. Leider ist sein Bestand in Deutschland derart geschrumpft, dass er als stark gefährdet in der roten Liste steht.

Entdeckt wurde dieser von Angelika Huber am 13.5.2023 auf dem Fahrradweg zwischen Hoffenheim und Zuzenhausen.

 



Blindschleichen bei der Paarung

Dieses Pärchen wurde erwischt auf dem Spritzberg in Sinsheim in einem Komposthaufen.

13. Mai 2022 von Reinhard Besserer


.
Seltener "Große Holzbockkäfer"
Der große Holzbockkäfer ist mittlerweile in Deutschland vom vom Aussterben bedroht. Ein solches Exemplar haben Ben und Luca Altenbach (8 und 6 Jahre alt) in einem Stapel Holz in Reihen entdeckt, 8. Juni 2022.

Und eine Sichtung des grossen Holzbockkäfers erreichte uns von Fam. Müller am 04.05.2024 , dieser wurde Abends im Haus in Töplitz entdeckt. Wir freuen uns sehr, dass auch in anderen Gegenden diese seltene Art noch entdeckt und bemerkt wird!


Schwalbenschwanz

Der leider immer seltener werdende Schwalbenschwanz wurde bei der Burg Steinsberg in Weiler entdeckt.


Wiedehopf im Garten

Diesen entdeckte Hans Peter Baumgärtner in seinem Garten, Sommerhälde 11 in Eschelbach.
Fürs nächste Frühjahr werden ca. 10 Nistkästen in der Gegend aufgebaut!

 


Sieben Rauchschwälbchen im Nest

Diese befinden sich im Rauchschwalbenfreundlichen Reitstall Demel

in Hilsbach. Eine aussergewöhnliche Anzahl, da Rauschschwalben gewöhnlich 4-5 Eier legen.

 

Ringelnatter im Keller

Gefunden am 08.06.2021
Im Kellerraum eines Wohnhauses in Ehrstädt. Diese wurde gefangen und im Hohlweg zum Eichwald freigelassen.
Die Ringelnatter war ca. 1m lang.

Am 18.06.2021 lag erneut in einer Saatschale im Treppenhaus eine etwas kleinere Ringelnatter, ca. 60cm lang, diese wurde an gleicher Stelle freigelassen. Der  Keller wird nun noch auf evtl. abgelegte Eier durchsucht.

Trauer-Rosenkäfer

Auf einem Natternkopfblütenstängel

gesichtet am 9. Juni 2021

A 6-Unterführung Richtung Grombach
von der B 39 Steinsfurt > Kirchardt

Sichtung von Gerhard Heck


Männlicher Hirschkäfer

Gesichtet am 3. Juni 2021
Magdeburger Straße in Sinsheim
Sichtung von Samira Al-Zahran