Hier geht zu unserer  Facebook-Seite

Und hier findet man den NABU Sinsheim bei Instagram

Du denkst darüber nach, bei uns mitzumachen?

Sie wollen eigentlich schon lange mal was für die Natur tun?

Ihr wollt nette Naturfans kennenlernen?

In unserer Jobbörseist für jeden etwas dabei! Man kann aber auch einfach zu einem unserer Monatstreffen kommen, zum Reinschnuppern. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!


Vielfalt des Kraichgaus – Kulturlandschaft mit wildem Herz

Ein Projekt der Stadt Sinsheim,  KLIMA ARENA,  Nabu Sinsheim und  LEV Rhein-Neckar e.V.

Auf den Hügeln des Kraichgaus liegt ein buntes Mosaik aus vielfältigen Lebensräumen. Geschaffen hat diese Vielfalt der Mensch mit seinen Weinbergen, Äckern und Viehweiden, den Streuobstwiesen und Wäldern. In einem Netzwerk des Lebens sind hier Mensch, Tier- und Pflanzenwelt im Austausch miteinander verwoben. Ein jeder profitiert vom anderen. Diese Vielfalt des Lebens im Kraichgau liegt uns am Herzen.

 

Unsere gemeinsame Ausstellung „Vielfalt des Kraichgaus – Kulturlandschaft mit wildem Herz“ führt durch das wunderreiche, aber auch gefährdete Netz des Lebens. Die Welt der Insekten und Vögel, der Obstgarten vor der Haustür und die Kinderstuben der Amphibien sind das, was wir gemeinsam schützen und erhalten wollen. Die Ausstellung lädt dazu ein, kennenzulernen, wie und was wir tun und jeder und jede Einzelne von uns tun kann, um die Kraichgauer Lebensvielfalt auch in Zukunft zu erhalten.

 

Wer möchte kann uns auf unseren Touren durch das wilde Herz des Kraichgaus das ganze Heimattage-Jahr hindurch begleiten. Unsere Exkursionen führen durch seine Lebensräume und deren Bewohner: den Wald, das Grünland, die Streuobstwiese, das Feld und die Flur, unsere Gewässer und seine Auen, durch unsere Stadt. Sie alle sind Teil des wilden Herzens und sie alle sind die Grundlage für unser vielfältiges Leben!

 


Amphibien Info Veranstaltung des NABU Sinsheim in Hoffenheim!

Bei nun steigenden Temperaturen machen sich die Erdkröten und Salamander auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Der Nabu Sinsheim informiert am 27.02. 2020  um 19:00 Uhr in der Hühner Ranch in Hoffenheim (Daisbacher Str. 29) über diese heimischen Amphibien, ihr Verhalten und ihre lokalen Vorkommen. Bei den nun beginnenden Wanderungen geraten sie insbesondere beim Überqueren von Straßen in Gefahr, überfahren zu werden.  Bei der Veranstaltung gibt es Tipps wie man den Tieren in dieser Zeit helfen, sowie Hinweise wann und wo man sie bei Ihren nächtlichen Wanderungen beobachten kann.


Naturnahe Gärten – worum geht’s, wie geht’s?

Vortrag am 29.Februar um 17:00 Uhr in der KlimaArena

Naturerlebnisraum Garten – Wohlfühloase für Mensch und Tier

Artensterben ist in aller Munde. Was können wir vor unserer Haustür tun, um unser Bewusstsein für die Zusammenhänge zu schärfen und der Not der Tierwelt ein klein wenig entgegen zu wirken?

Z.B. unsere Gärten naturnah anlegen!

 

Der Vortrag gibt

  • spannendes Hintergrundwissen,
  •  viele Tipps, die sich z.T. ganz leicht umsetzen lassen, so dass Sie morgen gleich loslegen können
  •  Bezugsquellen
  • ausreichend Zeit für Ihre Fragen am Ende des Vortrags

Viele heimische Wildpflanzen, verschiedenste Strukturen (Gehölzstreifen, Wiese, Staudenbeete, freie Flächen, Sonne-Schatten, trocken-feucht, nährstoffreich-mager usw.), umweltfreundlich gärtnern, ressourcenschonend bauen, tierfreundlich pflegen (Mahd, Stauden- und Strauchschnitt etc.),

 

 

 

Welchen Nutzen haben wir davon?

 

Ein ÜberLebensraum für heimische Tiere, ein erlebnisreicher Garten für uns Menschen. Ressourcen werden geschont. Bei fachgerechter Anlage kann es kostensparend und teilweise pflegeleichter sein.

 


 

Aus Gärten werden Lebensräume: Sie müssen aus Ihrem Garten keine Wildnis und kein Naturschutzgebiet machen, damit es auch den heimischen Tieren gefällt.

 

Es reicht schon, wenn Sie heimische Wildpflanzen und „Exoten“ mischen. Und oft ist es leichter, als gedacht.

 

Kleine Zeichen für mehr Natur am Haus: Klein anfangen mit Projekten, die leicht fallen, Spass machen und schnell Erfolg (=Lebendigkeit) zeigen.

 

Keine Angst vor Nachbars Blicken und Kommentaren: Über Geschmack braucht man nicht streiten. Aber das Lebendige und das Miteinander von Mensch und Tier hat immer einen höheren Wert, als Ordnung und/oder architektonische Gestaltung.

 


Müllsammlung

Am 29.02.2020 ist es wieder soweit. Wir wollen Sinsheim etwas sauberer machen!

 

Wir treffen uns um 8 Uhr am Vereinsheim des ASV Sinsheim, Röhrigstraße 37, Sinsheim Steinsfurt.

 Dort werden wir mit den Mitgliedern des Angelvereins Gruppen bilden und dann geht`s auf zum Müllsammeln.

 

Wer später kommen möchte kann uns dies gerne mitteilen, so können wir einen etwaigen Treffpunkt vereinbaren.

 

Gegen 12 Uhr treffen wir uns wieder am Vereinsheim und es gibt ein gemeinsames Essen.

 Daher wäre es gut wenn ihr hier bis zum 21.2.2020 Bescheid gebt wenn ihr an der Aktion teilnehmen möchtet. Wichtig dabei ob ihr Fleisch esst oder lieber etwas vegetarisches bevorzugt.

 

Wer Greifer, Warnweste und/oder Handschuhe hat darf diese gerne mitbringen.

 Bei Regen wird der Termin nicht stattfinden.



Satzungsänderung

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 09.03. wird über eine Satzungsänderung entschieden. Deshalb findet man Hier die neue Satzung


 

 

 

 

 

Wir stellen unsere drei Kernforderungen vor, mit denen eine Reform hin zu einer naturverträglichen Landwirtschaft erreicht werden könnte. Denn schon bald wird das EU-Parlament über die europäische Agrarpolitik der nächsten Jahre entscheiden.>>>mehr



Smartphone-Altgeräte Sammlung

Der NABU Sinsheim sammelt wieder alte Handys, Smartphones oder Tablets – gerne mitsamt Zubehör (Netzteil, Ladekabel, Akku, Headset). Mit Ihrem zurückgegebenem Altgerät sorgen Sie gleich doppelt für mehr Umweltschutz: Zum einen stellen Sie sicher, dass Rohstoffe wiederverwertet werden und Schadstoffe nicht auf dem Müll landen. Zum anderen erhält der NABU vom Kooperationspartner Telefónica in Deutschland einen jährlichen Betrag. Dieses Geld fließt in den NABU-Insektenschutzfonds.

Freundlicherweise haben sich bisher folgende Sammelstellen bereit erklärt, dass Sie Ihre Materialien während der üblichen Öffnungszeiten dort gerne abgeben können:

 

  • Buchhandlung Doll, Bahnhofstraße;
  • Sparkasse Sinsheim, Hauptstraße;
  • Ansbach-Apotheke, Steinsfurter Straße;
  • Café Sam, Burgplatz;
  • Dreamcenter Carl-Benz-Straße.
  • Dr. Sonja Gebhard, Dühren

NABU und Heidi spenden Bäume

Neues Eldorado für Bienen in der Klima Arena

 

Ein Bienenbaum und eine Elsbeere: Zwei ökologisch besonders wertvolle Bäume wurden am Samstag auf dem Außengelände der KLIMA ARENA durch den NABU Sinsheim gepflanzt. „Der Bienenbaum, wie der Name schon sagt, aber ebenso die Elsbeere sind bedeutende Bienenweiden“, sagte Birgit Baumann, Vertreterin des Vorstands der ortsansässigen Sektion des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), während die jungen Bäume am Klimaspürpark und am Themenpark gesetzt wurden.

 

Der Bienenbaum ist mit einer in Sinsheim und Umgebung sehr geachteten und hoch geschätzten Person verbunden. Das Gewächs, das mit seiner späten Blüte eine sehr wertvolle Bienennahrung liefert und dessen Früchte von Vögeln begehrt werden, wurde von der im Februar im Alter von 76 Jahren verstorbenen Heidi Mannschott gestiftet, die sich jahrzehntelang in der Region für den Naturschutz engagiert hat und 2013 direkt nach der Gründung dem NABU Sinsheim beigetreten war. „Heidi bekommt mit dem prächtigen Baum ein sehr schönes Andenken, das sie sich gewünscht hat“, erklärte Manuela Fleck vom Vorstand des NABU Sinsheim.

 

Die Elsbeere, eine der größten einheimischen Rosengewächse, wird von der Sinsheimer NABU-Ortsgruppe gestiftet. „Wir freuen uns, dass der NABU mit seiner sehr aktiven Sinsheimer Gruppe sich mit vielen Aktionen bei uns engagiert. Die Bäume verstehen wir als ein Symbol für das kontinuierliche Wachstum unserer vor einigen Monaten geschlossenen Kooperation“, kommentierte Christian Ledig, Vorstand der Klimastiftung für Bürger, die Pflanzung der beiden Bäume, die schon im nächsten Jahr ein neues Bienen-Eldorado werden sollen.

 


Aktion Kippensammeln


Sinsheimer Herbst

NABU Sinsheim aktiv dabei


Vogel des Jahres 2020: Die Turteltaube

Bedroht und nicht geliebt

 

Die Turteltaube hat für uns Menschen schon immer einen großen Symbolwert. Doch leider ist unser Vogel des Jahres 2020 nicht nur Symbolbild der Liebe und des Friedens – vielmehr ist sie stark gefährdet. Mit einer Petition wollen wir die Jagd auf Turteltauben in der EU jetzt stoppen....mehr

 

Turteltauben - Foto: Birdlife Malta

Turteltauben - Foto: Birdlife Malta


Arbeitseinsatz in den Brühlwiesen

Einen tollen Bildbericht , erstellt vom Pflegetruppleiter des Regierungspräsidiums,  Rolf Gramlich, findet man

Auch NAJU-Kids waren dabei. Bilder dazu hier


Der Wald im Klimawandel

Eine Veranstaltung auf Einladung des NABU Sinsheim

Zuzenhausen

Wenn kranke und abgestorbene Bäume gefällt werden

Hitze und Trockenheit haben etwas Bedrohliches: Waldbegehung zum Thema Klimawandel und Baumsterben

>>>mehr lesen


Neue App macht Vogelbestimmung leicht

 

Einzigartige freigestellte Fotos & Bestimmungfunktion

 

Über 1.000 freigestellte Fotos von 308 Arten in ihren typischen Federkleidern machen diese App einzigartig! Wichtigste Funktionen sind Bestimmen, Vergleichen und Melden. Vogelstimmen und Videos können zur kostenlosen Basisversion hinzugekauft werden. Erhältlich für iOS und Android. mehr

 

   


Kibitz-Vorkommen melden

Der Rückgang der Kibitzbestände ist erschreckend. Uns interessiert sehr, welche Vorkommen es bei uns noch gibt. Wer Kibitz-Habitate im Sinsheimer Kraichgau kennt oder vermutet, bitte melden