Hier geht zu unserer  Facebook-Seite


Amphibienhilfe bei Zuzenhausen

Bitte um Unterstützung-Krötenwanderung in Zuzenhausen

 

Auch dieses Jahr findet in den Monaten Februar/ März/ April  (abhängig von der Wetterlage)  die Wanderung der Kröten zu ihren Laichgewässern statt.  Wie in 2017 wollen wir dann die Amphibien am eigens aufgestellten Zaun und auf der Straße aufsammeln und zu ihren Laichgewässern bringen.
 
Hierfür suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Zuzenhausen und  Umgebung, die Interesse haben, den Kröten auf ihrem Weg zu helfen und bei Aufbau und Abbau des mobilen Zaunes sowie beim Sammeln während der Wanderzeit (etwa 4  Wochen) mitzuhelfen. In der Regel gehen wir die Strecke und den Zaun morgens und abends ab und tragen die Kröten dann über die Strasse zu ihren Laichgewässern.
 
Der Amphibienschutzzaun wurde am 24.2.2018 aufgestellt. Sobald mildere Witterung einsetzt geht das Sammeln los. Gerne können sich Interessierte jetzt schon melden, damit sie in die Helferliste aufgenommen werden können.
Alle interessierten HelferINNen sind herzlich willkommen. Der zeitliche Aufwand ist überschaubar und auch flexibel einteilbar, jeder hilft nach seinen Möglichkeiten. Bei Interesse oder auch wenn Sie vorab Fragen haben, freuen wir uns sehr auf Ihre Nachricht an info@nabu-sinsheim.de.

Auffällige Wölfe und der Umgang mit ihnen

 

Interview mit Artenschutzreferentin Felicitas Rechtenwald

 

Der NABU Baden-Württemberg weist Forderungen zurück, den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen. Das ist nach Einschätzung des Naturschutzbunds weder sinnvoll noch notwendig....mehr>>

Wolf - Foto: Wolfgang Ewert

Wolf - Foto: Wolfgang Ewert


In diesem Zelt kann unsere Naju sogar Feuer machen

Große Freude bei unserer Naturschutzjugend: aus einer Stiftung bekam sie zum Jahresausklang eine erkleckliche Summe zum Kauf eines großen Indianerzeltes. Jetzt wurde das Tipi ausprobiert und bewährte sich gut. Es ist schnell aufgebaut, der Boden wird  mittels Reißverschluss  verbunden. Lässt man den Boden weg kann man, dank einer Rauchklappe in der Spitze, in dem Baumwollzelt sogar Feuer machen.  Die Gruppentreffen auf der Naju-Wiese  sind dadurch wetterunabhängiger. Beim Januartreff wärmte sich die Gruppe, nach dem Reinigen einiger Nistkästen und verschiedener Aktivitäten und Spiele im nahen Wald, im Zelt mit heißem Tee auf. Und bestimmt wird, wenn es wärmer wird, auch so manches Mal darin übernachtet.

 


Neu auf unserer Seite: Livestream aus dem Meisenkasten von Vogelfan Alexander Fuhr

Die Livestreams findet ihr unter http://www.nistkasten-livestream.de/.

Hier ein spannendes Beispielvideo aus seiner Sammlung:

Zur Zeit nutzt eine Meise den Kasten zum Übernachten. Wir sind gespannt, wann sie anfängt, ein Nest zu bauen!


125.000fachen Dank!

Die Stunde der Wintervögel 2018 bricht alle Rekorde

Mehr Meldungen, mehr Teilnehmer, mehr Vögel. Noch werden die letzten postalisch eingegangenen Meldebögen in die Datenbank eingetragen. Doch schon jetzt steht fest, dass die achte bundesweite Stunde der Wintervögel alle Rekorde gebrochen hat.

Mehr zum Thema


Nistkasten-Reinigung

Am Samstag, den 9.12.17 stand beim NABU Sinsheim die Nistkastenreinigung an zwei Artenschutztürmen auf dem Programm, im Wiesentalweg und in der Friedrich Ebert Straße.

 

Im Wisentalweg galt es 13 Nistkästen zu kontrollieren, zu protokollieren und zu reinigen.Mit Freuden konnte festgestellt werden, dass von diesen 13 Kästen aktuell acht genutzt werden. U.a haben wir Nester von folgenden Vögeln gefunden: Feldsperling, Meise, Kernbeißer,  vermutl. Eule.

 

Relativ flott ging die Arbeit vonstatten. Nicht zuletzt durch die Leitersicherung, die aufgrund von Glatteis durch das Auto erfolgen musste und somit felsenfest stand.

 

Im Anschluss machten wir uns direkt auf den Weg zum Artenschutzturm in der Friedrich Ebert Straße.

 

Dort sind insgesamt 15 Kästen angebracht. 13 Nistkästen und zwei Fledermauskästen.Manche Nistkästen haben hier drei Nistkammern, wodurch sich Nistmöglichkeiten für 25 Vögel bieten.

 

Auf den oberen Nistkästen haben es sich auch Tauben bzw. Krähen gemütlich gemacht.

 

Auch hier wurde jeder Kasten genauestens kontrolliert, protokolliert und gereinigt.

 

Wir fanden u.a Nester von Rotschwanz, Sperling, Meise, Rabe/Krähe.. Insgesamt waren es hier acht genutzte Kästen. Bei drei weiteren wurde der Nestbau begonnen aber nicht beendet.In den kommenden zwei Monaten sollen auch die restlichen Nistkästen im Sinsheimer Stadtgebiet kontrolliert und gereinigt werden.

 

Neue Gesichter sind gerne gesehen. Bei Interesse informieren wir Sie gerne und binden Sie selbstverständlich auch gerne in unsere Aktionen mit ein.

 

Bericht: Steffen Moberg, unterstützt von Daniel Schmitt

 

 

 


Der Star des Jahres 2018

Der Star ist "Vogel des Jahres 2018". Der schillernde Geselle überzeugte die Jury vom NABU und seinem bayrischen Partner LBV durch seine großen Talente als Stimmenimitator und Formationskünstler. Als gefährdeter Vogel hat er zusätzlich Aufmerksamkeit verdient. Gifte in der Landwirtschaft und mangelnder Lebensraum lassen die Starenbestände deutlich schrumpfen.

Wie zaubern 100.000 Vögel als Schwarm faszinierende Bilder in den Himmel? Kann ein Vogel tatsächlich wie ein Hund bellen und wie eine Alarmanlage klingen?

Entdecken Sie spannende Fakten zum Star

Foto: Hagen Schmid
Foto: Hagen Schmid

Für alle, die nicht bis zum nächsten Ausflug warten möchten, lohnt sich der Blick ins Video zum Vogel des Jahres.