VORSCHAU



Lange in einem Betonkorsett „eingesperrt“, ist die Elsenz und der Ilvesbach jetzt wieder in Teilen frei und bietet auch den Menschen in der Region einen vorher nicht möglichen Erfahrungs- und Erlebensraum. Die Elsenz kann jetzt wieder erfahren, erspürt und gehört werden. Die naturnahe Umgestaltung hat zudem vielfältigen neuen Lebensraum für Flora und Fauna geschaffen.

 

So hat sich den Exkursionsteilnehmern im ersten Abschnitt der Renaturierung flussaufwärts, neben anderen häufigeren Tierarten und Vogelarten, die auch gleich Gebirgsstelze gezeigt. Die Elsenz hat –teilbefreit- hier einen für die Gebirgsstelze günstigen Lebensraum geschaffen. Der reich strukturierte Ufersaum, sowie verschiedene Strömungsvarianzen durch Felsen und Steine hat dem Vogel Nahrungs- und Brutmöglichkeiten gegeben. Zugleich ist die Elsenz im Renaturierungsabschnitt wieder hörbar, sie plaudert und plätschert vor sich hin und lädt die Menschen zum Verweilen am Ufer und die Kinder zum Spielen im Wasser ein. Entlang dem Ilvesbach gaben die Nachtigall und die Teichfrösche ihr Mittagskonzert.

 

Die Hochwasserlagen der vergangenen Jahrzehnte haben zu einem Umdenken im Umgang mit Bächen und Flüssen geführt. Es wurde erkannt, dass ein naturnaher Flussraum nicht nur der ökologischen Funktionsfähigkeit eines Gewässers dient, sondern auch einen verbesserten Hochwasserschutz für Mensch sowie Kultur- und Sachgüter darstellt, und zugleich ein Stück neue Lebensqualität in die Stadt und fuer die Menschen bringt.

 

16. Juni 2024

Treffpunkt: Sinsheim, Musikschule, Allee 1

 


MAUERSEGLER - Akrobaten der Lüfte

Mauerseglerführung am 11.7.2024

Wann kommen die Mauersegler zu uns nach Sinsheim und wie lange bleiben sie? Wie finden sie ihre Nistplätze? Von was ernähren sie sich und ihre Jungen? Wie schnell und wie hoch können sie fliegen? 

Geeignete Nistplätze zu finden bereitet den in Kolonien brütenden Mauerseglern jedoch zunehmend Probleme. Sanierte und wärmegedämmte Häuser bieten ihnen kaum noch Öffnungen an Wänden und Dächern, in denen sie aus dem im Flug aufgesammelten Material den „Nestnapf“ bauen können.

Ein Grund für den starken Rückgang ihres Bestandes. Doch es gibt Hilfen für den Mauersegler. Gebäudebesitzer können die Wohnungsnot lindern, wenn sie Nistmöglichkeiten für die eleganten Flieger anbringen. Wie das geht und was es dabei zu beachten ist erfahren Interessierte beim unserer Mauerseglerspezialistin Anja Hoffmann, Tel. 07261-7284770.

Treffpunkt: Uhlandstr.15, Sinsheim

 

 

 


WIESENFÜHRUNG am 9.6.2024 am Steinsberg in Weiler

Eine Exkursion mit unserem Nabu-Mitglied Bernhard Öchsner.
Eine Gemeinschaftsaktion mit dem LEV

 

 

Sonntag 9. Juni 2024, Treffpunkt um 10 Uhr am Steinsbergparkplatz

 


Das Team LaMa Bio- und Gartengemüse - der neue Hofladen in Steinsfurt - wird sich in einem der nächsten Monatstreffen vorstellen.


Gruppenausflüge für 2024

Geplant um Neues kennen zu lernen und den Austausch untereinander zu fördern:


* Gruppenausflug Walldorf: 15.06. oder 06.07. (Samstags)
Exkursion: NABU-Garten, Storchenwiese , Froschgarten, Zugmantel. Zurück über Maulbeerbuckel/Brühlwegdüne; Einkehr im Gasthaus "Tante Ju".


* Gruppenausflug Mannheim: 18.09. (Mittwoch 18:00 Uhr),
Exkursion: Renaturierungsprojekte Neckar. Einkehr Schlossgaststätte Mediterran Seckenheim.
Treffpunkt OEG-Bahnhof Seckenheim