Über uns

Erfolgreiche JHV des Nabu Sinsheim am 24.3.20201 in Zeiten von Corona

 

Die Mitglieder des Nabu Sinsheim trafen sich am 24. März 2021 im virtuellen Raum zur ersten digitalen Jahreshauptversammlung. Eine Premiere fuer den NABU, doch die 14 Anwesenden waren durch die regelmäßigen online-Monatstreffen im letzten Jahr bereits bestens mit der Technik vertraut, so dass die Versammlung einen reibungslosen Verlauf nahm.

 

Nach ihrer kurzen Begrüßungsrede stellte Birgit Baumann vom Vorstandsteam fest, dass ordnungsgemäß und fristgerecht eingeladen worden war. Es gab keine weiteren Ergänzungen und Anträge.

 

Anja Hoffmann gab danach einen Jahresrückblick 2020. Der vorgestellte bildreiche Bericht über die Aktivitäten des Nabu Sinsheim im Jahr 2020 machte eines ganz deutlich: die schwierige Pandemiesituation ging an den aktiven Mitgliedern nicht ganz spurlos vorbei. Man hätte sich gerne viel öfter „echt“ getroffen, um sich für Umwelt und Natur einzusetzen. Aber ausbremsen ließ man sich überhaupt nicht. Die Mitglieder zeigten im vergangenen Jahr trotz der corona-bedingten Einschränkungen ein doch starkes Engagement.

 

Los ging es 2020 mit der Amphibienwanderung in den Sinsheimer Ortsteilen und in Zuzenhausen. Vom Krötenzaun stellen, bis zum Sammeln der Amphibien, um sie vor dem Verkehrstod zu retten, bis hin zu einem neuangelegten Amphibiengewässer war das Frühjahr anfangs von den Amphibien bestimmt. Im weiteren Verlauf und über den Sommer wurden dann Nistkästen für Schwalben und Mauersegler mit Hilfe des Hubsteigers an verschiedenen Privathäusern angebracht. Bei heißen Temperaturen Ende Juni waren zahlreiche Nabu Aktive bereits im vierten Jahr im Einsatz bei der Mahd der Brühlwiesen bei Steinsfurt. In Kooperation mit dem Landschaftspflegetrupp des RP Karlsruhe vom Referat Naturschutz und Landschaftpflege unterstützte ein motiviertes Team aus Jung und Alt beim Heumachen und leistete so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer vielfältigen (Kultur-) Landschaft mit einer hohen Biodiversität.

 

 

 

Eigentlich sollten im Heimattagejahr sehr viele Exkursionen angeboten werden. Realisieren ließen sich dann doch leider nur sehr wenige. Zum einen die Mauersegler Führung am Artenschutzturm in der Sinsheimer Gartenstadt, zum anderen drei Fledermausführungen. Die erste startete in Sinsheim-Reihen im Industriegebiet und endete bei Einbruch der Dämmerung mit den zwei Highlights des Abends: die Beobachtung der jagenden Fledermäuse und die Auswilderung eines Pfleglings, eine frisch flugfähige Zwergfledermaus. Wegen des großen Andrangs folgten noch weitere Termine im August. Die Führungen begannen jeweils mit der Verlosung von zwei Fledermauskästen. Zwei sehr knifflige Schätzfragen mussten dabei beantwortet werden.

 

Auch das Kinderferienprogramm im August war coronabedingt mit 10 Kindern und einer langen Warteliste sehr gefragt. Es war eine Waldrallye geboten, bei der die Kinder einiges über die Pflanzen und Tiere im Wald erfuhren. Bei einem Bastelangebot hatten die Kinder die Möglichkeit Vögel nach ihrer eigenen Fantasie aus Naturmaterialien zu fertigen. Im Oktober wurde dann in Kooperation mit der der KLIMA ARENA der Klima Herbst gestaltet. Rund 30 verschiedenen Apfelsorten wurden vorgestellt, Apfelsaft konnte selbst gepresst werden und es gab noch ein Streuobstquiz.

 

Kurz vor dem zweiten Lockdown fand im November eine Müllsammelaktion am Fohlenweideweg in Sinsheim und am Grombacher Weg in Reihen statt. Säckeweise wurde teils übel stinkender Müll, darunter auch Autoreifen, Farbeimer und endlose Mengen an Glasmüll, Einkaufswagen etc. zusammengetragen.

 

Manuela Fleck stellte dann anschließend die Themen und geplanten Exkursionen vor. Sollte die Pandemie es uns erlauben, haben wir viel Interessantes vor. Vogel, Fledermaus- und Gewässerexkursionen, Führungen durch das Grünland und durch Naturschutzgebiete sind mit von der Partie. Hoffen wir, dass wir Vieles davon durchführen können.

 

Anschließend folgten der Kassenbericht und die Entlastung des Vorstandes durch Jörg Fürstenberger und die anwesenden Mitglieder. Mit der Feststellung der Beauftragten und deren Arbeitsbereiche und der Vorstellung der neu gestalteten Homepage des NABU Sinsheim durch Angelika Huber ging man über zum Austausch von Ideen und Möglichkeiten beim Engagement zum Natur- und Umweltschutz in und um Sinsheim.

 


 


 

Viel über unsere Gruppe erfahren Sie durch unserem unterhaltsamen Film:

Die Mission des NABU

Der NABU setzt sich auf vielfältige Weise für die Natur ein. Zu unserer Arbeit gehören praktische Maßnahmen wie Landschaftspflege oder Artenschutz, genauso wie Umweltbildung, Vorträge und Exkursionen in die Natur.

 

Am 11. April 2013 gab der NABU Bezirksverband Rhein-Neckar-Odenwald auf seiner Internetseite die Gründung der NABU Gruppe Sinsheim bekannt. Diese Bekanntgabe können Sie unter der Webadresse http://www.nabu-rno.de/nachricht/nabu-sinsheim-gegruendet.html nachlesen.

Die Gründungsmitglieder der NABU-Gruppe Sinsheim

Die Gründungsmitglieder der NABU Gruppe Sinsheim
Die Gründungsmitglieder der NABU Gruppe Sinsheim